Weihnachtssingen auf dem Tivoli

Im Rahmen des Seminars im 6. Semester haben die Studierenden erstmalig 2013 die Gestaltung des Aachener Weihnachtssingens im Tivoli konzipiert. Unter dem Motto „O Tivoli, o Tivoli, wie schön sind deine Stimmen“ kamen in diesem Jahr 5000 Besucher. 2014 setzten sich die Studenten das Ziel „eine aussagekräftige Kampagne zu konzipieren, um das Weihnachtssingen 2014 zu bewerben und im Kreis Aachen bekannter zu machen“, während 2015 das Event als Marke etabliert und weiter vergrößert werden sollte. Das Kampagnenziel 2017 war es, das traditionelle Image der Marke in ein modernes zu wandeln, indem der Fokus stärker auf jüngere Menschen und Social Media gesetzt wurde.

 

Kampagne 2016

Der Schlüssel zum Erreichen der neuen Ziele bestand in diesem Jahr aus Emojis. Als Sinnbild der modernen Kommunikation wurden sie zum Hauptbestandteil der Gestaltung, die gleichzetig für jedermann und generationsenübergreifend verständlich war.
Den Start der Kampagne leitete das Plakat ein, auf dem das Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ verschlüsselt in Emojis zu sehen war. Diese visuelle Sprache wurde auch für alle weiteren Druckmedien angewandt, aber auch für Gewinnspiele genutzt. Als Aktionen fanden ein Flashmob im Einkaufszentrum Aquis Plaza statt, bei dem ein Chor eine Probe veranstaltete, wie auch eine Out-of-Home Beamer-Aktion, wobei im Elisengarten, verknüpft mit Facebook und Instagram, Weihnachtsgrüße an die Rückseite des Elisenbrunnens geworfen wurden. Desweiteren lag ebenfalls die filmische und fotografische Dokumentation in den Händen der Studierenden, genau wie die Gestaltung aller weiteren benötigten Medien.

 

Kampagnenmaßnahmen

 

Kampagne 2015

In Anlehnung an die vergangenen Jahre wurde auch 2015 ein Weihnachtslied umgeschrieben. Mit dem Titel „Alle Jahre wieder singen Öcher Weihnachtslieder“ und dem Bildmotiv des Weihnachtsballs, wurde eine Verbindung zwischen der Region Aachen, Weihnachten und Fußball geschaffen. Ein wichtiger Bestandteil der Platzierung des Events als Marke war zudem ein eigenständiges Logo.
Es folgte die übergreifende Gestaltung und Bespielung von Print- und Onlinemedien, Bewegtbild, Social Media und Aktionen. Das Resultat waren 15000 Besucher, eine große Resonanz in den Medien und eine enorme Steigerung der Social Media Aktivität.

 

Kampagnenmaßnahmen

Impressionen

Impressionen © Julia Strücker und Hildegard Völker

 

Kampagne 2014

Als einen Inhalt der Kampagne wählten die Studenten den Klenkes und schrieben das Lied „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ um. Die Gestaltung reichte dabei von Printmedien, Social Media und Webdesign, über Aktionen wie eine Verlosung und ein Gewinnspiel, bis hin zu Andenken in Form von ortstypischen Printen. Zudem wurde die Alemannia Aachen mehr in das Geschehen mit eingebunden.
Das Ergebnis dieser ganzheitlich durchgestalteten Kampagne waren 12000 Besucher, enormer Widerhall in den Medien und sozialen Netzwerken und große Spendeneinnahmen.

 

Kampagnenmaßnahmen

Impressionen

Impressionen © Jérôme Gras (www.joe-mediawork.de.tl) und Wolfang Lunkenheimer

 

© FB Gestaltung der FH Aachen | 2017