Leider

Eine umfassende Recherche des Teams ergab unter anderem, dass ca. 35% der häuslichen Gewalt in Deutschland gegen Männer gerichtet ist. 19,1% der Männer fühlen sich von ihrer Partnerin kontrolliert und 13% fühlen sich psychisch misshandelt oder gedemütigt. Mit der Botschaft „Schaut nicht weg! Gewalt gegen Frauen ist ein Problem, Gewalt gegen Männer auch!“ und dem Bundesforum Männer als Absender soll die Kampagne vermitteln, dass Gewalt und Opfer sein geschlechtslos ist.
Die am Weltmännertag startende Kampagne nutzt zunächst Sticker an öffentlichen Stellen (z.B. Ampeln), um Passanten zu Interaktionen zu zwingen und Aufmerksamkeit zu erregen. Im weiteren Verlauf folgen Plakate und Freecards. Zu mehr Interaktion mit dem Thema führen Bierdeckel und Fußmatten. Ebenso Teil der Kampagne sind ein Radiospot und eine Fußball-Aktion.

 

 

Konzeption & Gestaltung: Louisa Heuter und Lars Quester
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2016