Weck

Das Image der Marke Weck ist vor allem: traditionell, konservativ und altbacken. Es fehlt an Modernität und Bedeutsamkeit auf dem Markt. Das Team hat diese Probleme erkannt und will mit der Kampagne die Markenbekanntheit steigern, die Durchschnittszielgruppe verjüngen und die Darstellung der Produkt- und Einsatzvielfalt verbessern. Passend zum aktuellen „Bewusst-leben-Trend“ soll das Image frischer, gleichzeitig aber auch traditionell auftreten und für DIY stehen.
Zur Umsetzung wurde ein multimedial neues Erscheinungsbild kreiert. Beginnend bei einem Logo und Packaging, über verschiedenste, teils auch interaktive oder saisonale, Printmedien, bis hin zu Onlinemedien, Bewegtbild, Social Media und Aktionen. Passend zu DIY wurde außerdem ein Pop-Up-Showroom durchdacht, an dem Besucher selbst einwecken können. Die gesamte Kampagne steht dabei unter der Botschaft „Weck ein, was dir lieb ist!“.

Dieses Projekt entstand im Zuge eines interdisziplinären Kurses zusammengesetzt aus Teams von Produkt- und Kommunikationsdesignern.

 

 

Konzeption & Gestaltung: Christina Reuter, Claudia Fritsche, Lisa Reckeweg und Munir Werner
© FB Gestaltung der FH Aachen | 2016